Vereinsausflug vom 03. - 05.07.2020

Nachdem uns die Anmeldungen fast überrannt haben und 31 Mitglieder ihre Teilnahme zugesagt hatten, fuhren dann, nach einigem hin und her (Reha, Knie OP, Krankheit, Beinbruch ), 25 von uns nach Waidring.

Am Freitag gegen vier ging's los. Dieses Jahr hatten wir uns wegen Corona dazu entschlossen keine Kleinbusse zu mieten sondern Fahrgemeinschaften zu bilden. Was, wie wir festgestellt haben, auch seine Vorteile haben kann . Nach der schon fast traditionellen Kaffeepause beim Dinzler am Irschenberg erreichten wir so gegen sieben den Gasthof Strub. Nach Aufteilung der Zimmer und einer kurzen Verschnaufpause machten wir uns auf zum gemeinsamen Abendessen mit anschließendem gemütlichem Beisammensein und Austausch der "wichtigsten" Neuigkeiten. Am Samstag früh starteten wir dann bei strahlendem Sonnenschein Richtung Jufenalm. Aufgeteilt in Gruppen ging's in den dortigen Parcours. Ich denke alle hatten ihren Spaß.  Nach "erfolgreicher Jagd " bei traumhafter Kulisse,  gab's dann natürlich noch ne Stärkung auf der Terrasse. Einige hatten aber noch nicht genug und gingen, gleich nach der Rückkehr zum Strub,  noch den roten Parcours. Bei einem wie immer reichlichen und seeeehr guten Abendessen ließen wir den Tag ausklingen. Am Sonntag, gleich nach dem Frühstück, teilten wir uns dann wieder in Gruppen auf und gingen in Waidring ins Gelände. Auf "Wegen", die durchaus anspruchsvoll waren und bei denen die Gene einer Bergziege nicht geschadet hätten, erreichten wir die dort gestellten Ziele mit dem ein oder anderen spektakulären Abschuss. Im Anschluss gab's natürlich nochmal ein supergutes Mittagessen, bevor wir uns dann auf den Heimweg machten. Ich denke es hat allen Spaß gemacht und wir werden auch nächstes Jahr wieder zusammen unterwegs sein.

Danke an alle die dabei waren und zum Gelingen dieses Ausflugs beigetragen haben.         Bilder bei Bilder 2


 

 

 

Wir haben einen Bogenspanner !!

Seit Kurzem haben wir am Einschussplatz einen Bogenspanner.

Vielen Dank an Gerhard !

 

 


Arbeitseinsatz im Parcours

Am 29.05.2020 trafen sich elf fleißiger Helfer um unseren Parcours zu "verschönern".

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Danke nochmal an alle die dabei waren. Es ist schön zu wissen dass wir immer auf euch zählen können.


Corona - Challenge 2020

Um uns in dieser schwierigen Zeit etwas abzulenken und auch um beim Bogenschießen nicht aus der Übung zu kommen, hat "unser" Bernd eine Challenge ins Leben gerufen.

Diese hat unerwartete Wellen geschlagen und der Kreativität waren, wie man unter Videos sehen kann , keine Grenzen gesetzt.

Es gibt Mitglieder die haben ihren Keller zur Schießhalle umfunktioniert oder auch im Treppenhaus Bergabschüsse geübt.  Kaum ein Garten war in dieser Zeit sicher.  Viele waren auf der Jagd nach den Vieren.

Auch hab ich mir sagen lassen, dass Schneemännern die Nasen abgeschossen wurden und wohl auch jemand jetzt zwei Löcher im Schrank hat ;-) .

 

Viel Spaß beim Anschauen.

 

Und Danke an Bernd für diese tolle Idee.


Der goldene Wanderschuh!!

Wir haben einen Wanderpokal. Der/Diejenige Schütze/in  der/die am häufigsten im Parcours war darf den Pokal für ein Jahr bei sich zu Hause "hegen und pflegen" und auch regelmäßig abstauben ;-) . Bei der nächsten Jahreshauptversammlung wird er dann erneut an den/die fleißigste/n  Schützen/in übergeben.

Im Jahr 2019 war Gerhard der Glückliche. Er war insgesamt 77 mal auf unserem Parcours und wohl auch genausooft in Landsberg, aber das zählt leider nicht.     Herzlichen Glückwunsch.

Ich bin schon gespannt wer nächstes Mal das "Rennen" macht.

 


Aufgrund der aktuellen Situation verschieben wir , nach Rücksprache mit dem Amtsgericht, unsere Jahreshauptversammlung auf nächstes Jahr. Die Vorstandschaft bleibt bis dahin im Amt.


Hurra !!!! Unser Parcours ist wieder eröffnet!!

Dank einiger fleißiger Heinzelmännchen sind die Sturmschäden beseitigt und unser Parcours ist wieder begehbar. Aufgrund der aktuellen Situation (Corona) müsst ihr euch auf dem gesamten Gelände an die aktuellen Coronabestimmungen halten.

Mit der Eintragung in das Parcoursbuch und der Nutzung des Parcours stimmt ihr den zum jeweiligen Zeitpunkt gültigen Regeln zu und verpflichtet euch diese einzuhalten.

Jeder Schütze ist selbst für die Einhaltung verantwortlich und trägt bei Nichtbeachtung während einer Kontrolle durch staatliche Behörden oder Forstamt die Kosten selbst.